Allgemeines  
Fußball  
DSV-Skischule  
Volleyball  
Karate  
Stock  
Gymnastik  
Tennis  

 

Newsarchiv

Rückblick & Vorblick (SVA gegen SC Postau)27.09.2006 / 13:19
Der SVA musste an den letzten beiden Spieltagen zwei Auswärtsspiele bestreiten. Vor zwei Wochen war man zu Gast bei dem TSV Tiefenbach. Der SVA ist derzeit in einer schwierigen Lage und man konnte aus verletzungsbedingten Gründen nur auf 10 Spieler zurückgreifen.
Damit man überhaupt mit zehn Mann anrücken konnte, holte der SVA noch die letzten Reservisten hervor. So spielte Olech Andreas und Winter Georg bei einem Spiel mit, wo man nur versuchte sich nicht direkt abschlachten zulassen. Trotz des Abwärkampfes konnte der SVA nicht verhindern, dass der überlegene TSV Tiefenbach ein hohen 8 : 0 Sieg einfuhr.

Letzte Woche war man dann zu Gast bei dem TSV- Landshut – Auloh. Die Mannschaft nahm sich sehr viel vor und wollte nach dem Debakel in Tiefenbach zumindest einen Punkt mit nach Altheim nehmen. Nachdem unter der Woche der Abteilungsleiter Norkowski Martin sein Amt aus privaten und beruflichen Gründen niederlegte ist die Mannschaft nun auf sich gestellt und muss nun noch enger zusammenrücken und zeigen, wie stark der Wille ist nicht aufzugeben. Der SVA mobilisierte einige Spieler, wie Pitzer Daniel, Wagner Markus und auch der verletzte Gruber Erwin konnte wieder in das Spielgeschäft einsteigen.
Trotz der Vorgaben des Trainers konnte der SVA das Spiel nicht an sich reißen und musste vier Treffer von der Heimmannschaft hinnehmen. Zum Ehrentreffer kam der Neuling Steinke Oliver, der nach einem gehaltenen Elfmeter zum 4 : 1 einköpfte.

Zum heutigen Heimspiel begrüßt der SVA den SC Postau und den eingeteilten Schiedsrichter, sowie die mitgereisten Fans. Der SC Postau ist momentan in der Tabelle fünfter und verlor das letzte Spiel gegen den TSV Tiefenbach mit 2 : 3. Der SVA ist nach der Niederlage in Auloh auf den letzten Platz der Tabelle gerutscht. Die Vorstandschaft musste reagieren und entschloss sich für die Entlassung des nicht mehr so engagierten Trainer Joseph Brandl. Die Mannschaft um Spielführer May Bernhard ist nun um so mehr gefordert den nötigen Zusammenhalt zu finden. Vorübergehend wird die Trainerposition nicht besetzt werden.
Die Mannschaft des SVA wird sich heute mit allen Mitteln so gegen den SC Postau stemmen müssen, dass man nicht gleich überrollt wird. Vielleicht kann man ja mit ein bisschen Glück einen Punkt in Altheim verteidigen.
Der SVA wünscht dem Spiel einen fairen Verlauf.

Der SVA hat gleich das nächste Heimspiel am 3. Oktober gegen den Nachbarschaftsverein SV Ohu-Ahrain.

Der SVA bedankt sich für Ihren Besuch.
zurück zur Übersicht

 

Wir bedanken uns für Ihre freundliche Unterstützung!
© 2004-2018 Sportverein Altheim 1947 e.V.